(03.02.2015) Schon seit Oktober stand die Ausstellung 99 x Borken im Stadtmuseum Borken auf meinem Besuchsprogramm. Aber immer kam etwas dazwischen. Jetzt habe ich es endlich geschafft und zitiere meine Mutter: „Es hat sich gelohnt.“ Im ersten Obergeschoss finden sich 99 Exponate aus dem Magazin des Stadtmuseums, die vom 15. Jahrhundert bis heute reichen und den Besuchern einen Eindruck von der Entwicklung der Stadt und des Alltagslebens geben.

Ich liebe solche Ausstellungen, weil man nebenher so viel darüber erfährt, wie Menschen früher gelebt haben und wie sie schon immer versucht haben, alltägliche Dinge so effektiv wie möglich zu gestalten, es sich aber auch gemütlich und schön zu machen.

Die meisten Ausstellungsstücke in 99 x Borken sind mit einer Erläuterung und ergänzenden Fotos versehen, sodass jedes Exponat für sich eine oder sogar mehrere Geschichten erzählt. Als gebürtige Borkenerin konnte ich natürlich mit manchen Namen etwas anfangen und dachte gleich über den eigentlichen Gegenstand hinaus.

Eine wunderbare Gelegenheit in die Zeit zu reisen, mein Lieblingsexponat ist die „Fingerrechenmaschine“, die ich noch nie gesehen und von der ich auch noch niemals gehört hatte. Interessant fand ich aber auch den „Schulkasten“, der mir dazu verholfen hat, dass ich nun weiß, woher die Redensart „nichts auf dem Kasten haben“ kommt.

Da es keinen Katalog zur Ausstellung 99 x Borken (mehr) gibt, haben die netten Damen, die ehrenamtlich sonntags Museumsdienst machen, mir erlaubt, die 99 Dinge aufzuführen. Wie gut, dass ich mit Kamera unterwegs war und trotzdem habe ich einige Exponate übersehen. Vielleicht reicht ein freundlicher Besucher der Ausstellung die Informationen nach.

01 „Einzelstück“ – Bronzekessel, vor 1500
02 „Merkwürdig“ – Anonym: Merkwürdigkeiten die Sich bey meiner Zeit haben Zu getragen, 1777 – 1837
03 / 04 / 05 „Historische Metallstücke“ – Plakette, 1792 / Jäger-Plakete, 19.-20. Jahrhundert? / Zwei Medaillen, nach 1739
06 „Fall ungeklärt“ – Drei historische Postkarten, um 1900
07 / 08 „Bürgermeister Mettin“ – Theodor Ebeling: Bürgermeister Mettin gewidmete Ansicht der Stadt Borken, 1901 / Bürgermeister Mettin und weitere sieben Männer vor dem Hotel Spangemacher, zwischen 1890 und 1912
09 / 10 „Alltagsnotizen aus dem Krieg“ – Notizbuch, ab 1914 / Drei Feldpostkarten, 1914 – 1918
11 „Bild mit Dame“ – Eröffnung des Heimatmuseums, 20. Oktober 1929
12 „Gesammelt“ – Sammlung von 34 Siegeln, nach 1926
13 „Tragen in Bereitschaft“ – Gasmaske VM 37, 1937
14 „Flucht“ – Brotbeutel und Armbinde, 1945
15 „Frei“ – Essgeschirr der amerikanischen Armee, 1940-1945
16 „Neuanfang im Westen“ – Radio „Spezialsuper 54“, 1953-1954
17 „Fall ungeklärt“ – Carl Determeyer „Altes Rathaus“, 1950 – 1970 ?
18 _______________________________________________
19 „Wiederaufbau nach 1945“ – Werbeschild, 1948 – 1955
20 „Eine gute Sache“ – Türschild, 1986
21 „Zutrauen“ – Plakette Freiherr vom und zum Stein
22 „Tod und Kult“ – Graburne Jüngere Bronzezeit, (1300 bis 800 v. Chr.)
23 „Passion“ – Christuskopf, vor 1500
24 _______________________________________________
25 „Passion“ – Kruzifix, 18. Jahrhundert
26 „Aus der Johanniterkirche“ – Hl. Franziskus ?, 18. Jahrhundert
27 „ABC“ – Schönschrifttablett, 1746
28 „Wappen“ – Gerahmte Applikationen, 1767
29 / 30 „Schwer“ – Abraham Kruse (Schwelm): Münzwaage, 1780er Jahre / Nürnberger Einsatzgewichte, 18. Jahrhundert
31 „Gold“ – Münsterländer Goldkappe, 19. Jahrhundert
32 „Momente“ – Postkutsche, nach 1871
33 „Momente“ – Paar, um 1900
34 „Sieh mich an“ – Julia Schilly-Koppers: Tante Amalia Koppers, 1890 ?
35 / 36 „Julia“ – Julia Schilly-Koppers: Bildnis Magdalene Koppers / Alte Frau mit Enkelkind, beide um 1900
37 „Lünsberg“ – Julia Schilly-Koppers: Blick nach Borken vom Lünsberg, 1880
38 „Zimmerdenkmal“ – Haarbild, um 1900
39 „Momente“ – Vorstand und Belegschaft der Volksbank Borken, 1915
40 „Momente“ – Mann vor dem Hotel Lück ?, Anfang 20. Jahrhundert
41 _______________________________________________
42 „Berühmt“ – Plakat „Visage de la Danse“, 1973
43 / 44 / 45 „Silber für Bürger“ – Zinn, Streuer, Kaffeekanne, zwei Löffel, 18. – 19. Jahrhundert
46 „Wissen Sie mehr?“ – Teekanne, 20. Jahrhundert
47 / 48 „Alles Wurst“ – Wursthörnchen und Glocke, 20. Jahrhundert
49 _______________________________________________
50 „Einkaufen soll Freude bereiten“ – Schild für den Einkauf, um 1950
51 „Hygiene“ – Waschgeschirr, um 1900
52 _______________________________________________
53 _______________________________________________
54 „Heiss“ – Brennspiritusbügeleisen Omega, Anfang des 20. Jahrhunderts
55 _______________________________________________
56 _______________________________________________
57 „Fußwärmer“ – Stövchen für Holzkohle, 19. Jahrhundert
58 „Vom Dachboden“ – Laterna Magica, 5 Bild-Glasplatten: Landschaftsansicht, zwei Märchen
59 / 60 „Wunderjahre“ – Partyspieße, 1950er Jahre / Ruth Andreas-Friedrich: Ein reizender Abend. Tausend Tipps für frohe Feste. Heidelberg Kemper 1959³
61 „Musik zum Mitnehmen“ – Kofferradio, Pinguette 57, 1957
62 „Tipitipitipso“ – Schallplattenmappe für Vinyl-Singleplatten, 1960er Jahre
63 „Duft“ – Kaffeeröster, um 1900
64 „Bowle“ – Kalte Ente, 20. Jahrhunder (1950er Jahre?)
65 „Blauer Dunst“ – Stammtischaschenbecher, 1950er Jahre ?
66 / 67 „Sonntags“ – Pfeifenkopf mit Etui, zwischen 1850 und 1900 / Pfeife, um 1900
68 „Kindersache“ – Kinderhaube, vor 1850
69 „Haudopp“ – Fünf Kreisel, 20. Jahrhundert
70 „Zum Herzen“ – Puppe I, ab 1920er Jahre
71 _______________________________________________
72 _______________________________________________
73 „Finger“ – Fingerrechenmaschine, nach 1919
74 „Kreisweites Entdecken“ – Kreis Borken Spiel, 1995
75 „Schule von gestern“ – Aufklappbare Schiefertafel, Anfang 20. Jahrhundert
76 „Auf dem Kasten“ – Schulkasten, 1771
77 „Zwei Schulklassen“ – Jungenklasse der Borkener Knaben-Volksschule, um 1925, und Mädchenklasse auf der Treppe zur Mönkenstiege, 1900 – 1910
78 „Ein Augenblick“ – Im Garten der Villa Buchholtz wird ein Teich ausgehoben, 1910
79 „Schwarze Vergangenheit“ – Bergmannsmütze, Anfang 20. Jahrhundert
80 _______________________________________________
81 „Leinen“ – Zwei Werbeschilder für Leinen, 2. Hälfte 20. Jahrhundert
82 _______________________________________________
83 / 84 „Für sie und für ihn“ – Zwei Gesangbücher, 1896 / 1878
85 „Fromm“ – Blechrahmen für Sinnspruch, Herrgottwinkel-Rahmung ?, 19. Jahrhundert
86 „Liebe Nachbarn“ – Nachbarschaftsbuch St. Johannis, 1769 – 1865
87 _______________________________________________
88 _______________________________________________
89 / 90 „Leezen-Sport“ – Trophäe, 1927 / Ehrenurkunde 1932
91 / 92 „Ordnung im Gefängnis“ – Hand- und Fußfessel, um 1900 / Anschlagtafel mit Ziffernkasten aus dem Gefängnis Borken, Anfang 20. Jahrhundert
93 „Feuer“ – Feuereimer, 19. Jahrhundert
94 _______________________________________________
95 „Handapparat auflegen!“ – Fernfeldsprecher FF54 mit Wählzusatz, 1960er Jahre
96 „Keinen Schritt weiter“ – Schild, 20. Jahrhundert
97 _______________________________________________
98 „Museum in der Hosentasche“ – Bonbondose mir Patronenhülsen, Geschossfragmenten, Rosenkranz, Plombe u. a., um 2000
99 „Unter Dampf“ – Ölkanne, 20. Jahrhundert

Weitere Informationen zur Ausstellun 99 x Borken: www.stadtmuseum.borken.de

Größere Bilder in meinem FotoBlog