(10.11. bis 29.12.2014) Heute vor 255 Jahren wurde Friedrich Schiller geboren, ein schöner Anlass für eine Blogparade, zu der er mich indirekt inspiriert hat. Als ich vor zwei Monaten im Schiller-Nationalmuseum war, hat mich ein Raum besonders fasziniert. Der Raum, in dem Schillers Inspirationen, Gedanken und Einflüsse mit Zitaten und Büchern aus seiner Zeit dargestellt wurden. Die Themen entsprachen einer Liste von A bis Z, was mich sofort angeregt hat, über meine eigenen Inspirationen von A bis Z nachzudenken. Auf der Rückfahrt kam mir der Gedanke, dass das ein schönes Thema für eine ABC-Blogparade sein könnte. Es heißt zwar Blogparade, aber es sollen auch jene kreativen Menschen teilnehmen können, die keinen Blog besitzen. Daher werden die Beiträge dieses Mal wie immer mit den Blogs verlinkt und die Beiträge ohne Blog, werden auf dieser Seite in der Reihenfolge des Eingangs eingefügt.

Und hier sind die Regeln für die Blogparade „Mein ABC der Inspiration“

  • Die Aufgabe lautet: Stellt von A bis Z dar, was euch in eurer (kreativen) Arbeit inspiriert und was euch im Leben beeinflusst (hat). Verlinkt von eurem Beitrag zu diesem Artikel und/oder tragt den Link bzw. euer ABC zu eurem Beitrag als Kommentar ein. (Nicht wundern, die Beiträge müssen erst freigeschaltet werden, ehe sie zu sehen sind!)
  • Die Blogparade läuft bis zum 31. Dezember.
  • Wer sich beteiligen möchte und keinen Blog hat, darf mir seine Liste gerne per E-Mail an autorin@birgit-ebbert.de senden oder sie in das Kommentarfeld schreiben. Ich ergänze sie dann auf dieser Seite und verlinke auf den Beitrag und ggf. auf die Website des Einsenders.
  • Sämtliche Beiträge werden von meinem Blog aus verlinkt und wenn möglich über die sozialen Netzwerke geteilt.
  • Dieses Mal werde ich – sofern die Anzahl der Beiträge das erlaubt – das Ergebnis als kostenfreies E-Book bei Neobooks veröffentlichen.

Natürlich drücke ich mich nicht davor, selbst diese Aufgabe zu erfüllen, da könnt ihr gleich sehen, wie die Beiträge verlinkt werden.

Sammlung „ABC der Inspiration“

Antike bis Zukunft – ABC der Inspiration aus dem Schiller-Nationalmuseum

Autobahn bis Zufall – ABC der Inspiration von Birgit Ebbert

Autoren bis Zeitungen und Zeitschriften – Was Daniela Dreuth inspiriert (Link zum Blog Wortakzente)

Alleinsein bis Zuhören – ABC der Inspiration von Sabine Walther-Vuskans (Link zum Blog Lektorat in Bremen)

Absurdistan bis Zuhören – Seltsame Initialzünder von Sigrid Strohschneider-Laue (Link zum Blog Sistlau Wortfischerei)

Auszeit bis Zirkus – ABC der Inspiration von Andrea Behnke (Link zum Blog BehnkeBlicke)

Auszeit bis Zufälliges – ABC der Inspiration von Hans J. Reuter (Link zum Blog Tages-Gedanken)

Auszeiten bis Zukunftsträume – ABC der Inspiration von Dorothea (Link zum Blog Wortwucher)

Atmosphäre bis Zahnarzt – ABC der Inspiration von Gabriele Böing (Link zu ihrem AutorenBlog)

Arbeitszimmer bis Zaudern – ABC der Inspiration von Michaela Holzinger (Link zu ihrem geheimen Guckloch)

Aalräucherei bis Zaubernuss – ABC der Inspiration von Silke Bicker (Link zum Blog Erdhaftig-Freiraum)

Anfangen bis Zuhause – ABC der Inspiration von Dagmar Eckhardt (Link zum Blog Geschichtenagentin)

Albern bis Zuhören – ABC der Inspiration von Nina Merks (Link zum Blog von Frau Hauptsachebunt)

Augen bis Zufall – Wo werden die Ideen geboren von Katia Simon (Link zum Blog)

Augenweide bis Ziegenpeter – ABC der Selbstmotivation von Iris Schürmann-Mock

Augen zu und genießen bis Zeit nehmen – ABC der Inspirationen von Christina Kapl (Link zum Blog Christina Kapl Photography)

Alltagsspinnereien bis Zigarren – Stichworte des Schaffens von Andreas Kapl (Link zum Blog Andreas Kapl – Reisen durch die Fantasie)

Auszeit bis (alleine) Zug fahren – ABC der Inspiration von Andrea Görsch (Link zum Blog Wortladen)

Arabistik bis Zillertal – ABC der Inspiration von Ines Balcik (Link zum Blog Elefant 2)

Artikel bis Zeitschrift – Inspiration von A bis Z von Susanne Gurschler (Link zum Blog)

Andere Blogs bis Zeitungen – ABC der Inspiration von Ann-Bettina Schmitz (Link zur ABS-Lese-Ecke)

Abbildungen bis Zacken (im Krönchen) – Ein Abc, das Katja Rosenbohm beruflich inspiriert und beeinflusst hat (Link zum Blog Die Orthogräfin)

Aufbruch bis Zusammenhalt (in der Familie) – ABC der Inspiration von Patrick Müller (Link zum Blog Living Memory)

Artikel von anderen Bloggern bis Zeitungen – So inspiriert das ABC Sir Apfelot (Link zum Blog Sir Apfelot)

Anazac bis Zimt-Kakao – Das Kekse-Back-ABC der Inspiration von Lars Friedrich (Link zum Blog)

Autofahrten bis Zeitreisen – ABC der Inspiration von Andrea Alvermann (Link zum Blog Deutschland, Frankreich und zurück)

Antike bis Zitronengarten – ABC der Inspiration von Monika Schulte (Link zum Blog Lesezeit)

Auszeiten bis Zitate – ABC der Inspiration von Claudia Dieterle (Link zum Blog Claudias praktischer Ratgeber)

Adelig bis Zickenkrieg & Astronaut bis Zombies – Was Kinder inspiriert von A bis Z (Link zum Blog Kindskopp)

Aqua doodle bis Zählrahmen – ABC der Inspiration der Kellerbande (Link zum Blog)

Auto bis Zauberkräfte – ABC der Inspiration von Afinu (Link zum Blog)

Ausflüge bis Züge – ABC der Inspiration von KonsolenMami Sandra (Link zum Blog Mama mit Konsolen)

Außergewöhnliches bis Zuhören statt Hören – ABC der Inspiration von Jenny (Link zum Blog Inspirationen statt Alltag)

 

—————————————————————————————————-

Hier folgen die ABCs, die unabhängig von einem eigenen Blog eingereicht wurden

Antike bis Zukunft – ABC der Inspiration aus dem Schiller-Nationalmuseum

A wie Antike
B wie Buchstaben
C wie Chaos
D wie Drama
E wie Energie
F wie Freiheit
G wie Goethe
H wie Historie
I wie Idylle
K wie Körper
L wie Liebe
M wie Muttersprache
N wie Natur
O wie Original
P wie Poesie
Q wie Quelle
R wie Roman
S wie Spiel
T wie Tod & Traum
U wie Ursprung
V wie Vers
W wie Wahnsinn
X wie Xenie
Y wie Yorick
Z wie Zukunft

Augenweide bis Ziegenpeter – ABC der Selbstmotivation von Iris Schürmann-Mock

A wie Augenweide oder Alraune
B wie Budleia oder Butterfahrt
C wie Christrose oder Chinchilla
D wie Dachstübchen oder Duftnote
E wie Einerlei oder Eigenbrötler
F wie Findelkind oder Futteral
G wie Gladiole oder Glockenspiel
H wie Hagestolz oder Hahnrei
I wie Immergrün oder Iris (stellvertretend für alle Homonyme)
J wie Jorinde und Joringel. Aber auch Allerleirauh, Rumpelstilzchen und all die anderen
K wie Kardamom, Koriander und Kreuzkümmel
L wie Lapislazuli oder Leichenbittermiene (Weiß noch jemand, was ein Leichenbitter ist?)
M wie Moderlieschen, das auch Malinchen, Modke, Mudchen, Mutterloseken, Schneiderkarpfen, Sonnenfischchen und Zwerglaube heißt. Und das alles für einen kleinen Fisch!!
N wie Nagelprobe oder Notnagel
O wie Ohrensessel und Ofenrohr
P wie Purzelbaum oder Pittermesser
Q wie Quacksalber oder Quetschkommode
R wie Ratzfatz, ruckzuck und Rubbeldikatz
S wie Simsalabim oder Spinatwachtel
T wie Teekesselchen
U wie Überich oder Uhu (für alle Palindrome und überhaupt)
V wie Vergissmeinnicht
W wie Wahnwitz, Windspiel und Wolkenkuckucksheim
X wie x-beliebig, x-beinig und alle Ausdrücke, die mit Buchstaben spielen
Y wie Yggdrasil und Yamswurzel
Z wie Zankapfel und Ziegenpeter

Autobahn bis Zufall – ABC der Inspiration von Birgit Ebbert

A wie Autobahn
B wie Biografien
C wie Clowns & Chaoten
D wie Dichter & Denker
E wie Erlebnisse
F wie Fotografieren
G wie Geschichte & Geheimnisse
H wie Häuser
I wie Innenansichten & Internet
J wie Jahreszeiten
K wie Kunst & Kindermund
L wie Liedertexte
M wie Menschen
N wie Nachdenken
O wie Offene Fragen
P wie Plaudereien in der Kneipe
Q wie Quälende Gedanken
R wie Recherche
S wie Streetview, Sagen & andere Geschichten
T wie Traurigkeit
U wie Ungerechtigkeit & Unterdrückung
V wie Verlust
W wie Widerstand & Wut
X wie X = Y
Y wie Ypern & andere geschichtsträchtige Orte
Z wie Zufall