(12.02.2016/08.02.2017) Ich muss schon wieder Bücher umschichten! Dabei wollte ich  nur hinter die Kulissen des CVJM-Büchermarktes schauen. Ok, ich hatte vorsichtshalber neben der Kamera einen Rucksack mitgenommen 🙂 Aber angesichts des verlockenden Angebotes war ich heute zurückhaltend und habe nur ein paar Bastelbücher gekauft. Am Samstag schlage ich dann richtig zu – wenn ich überhaupt Gelegenheit dazu bekomme. Um 10.00 Uhr werden die Türen geöffnet und ich habe mir sagen lassen, dann geht es auch gleich los. Nicht nur Hagener werden erwartet, inzwischen hat sich herumgesprochen, dass es beim CVJM-Büchermarkt eine sehr gute Buchauswahl gibt, sodass Besucher aus dem Sauerland und dem Ruhrgebiet kommen. Selbst Antiquare nutzen die Gelegenheit, ihre Bücherregale aufzufüllen.

Das Besondere an dem Büchermarkt ist, dass die Bücher sorgfältig nach Themengebieten sortiert werden. Einmal im Monat trifft sich das Büchermarkt-Team und sortiert Bücher ein. Nicht einige wenige Bücher, sondern Kisten voller Bücher werden so genau wie möglich sortiert. Deshalb konnte ich zielsicher in den Kisten mit der Aufschrift „Hobby“ stöbern, als Koordinatorin Heike Erma gerade anderweitig beschäftigt war 🙂

Begonnen hat alles vor rund 30 Jahren, als der CVJM einige Bücherkisten erbte. Das weiß ich aus erster Hand, weil der Initiator des Büchermarktes, Karl Ulbrich, auch gerade Kisten verteilte und Bücher ordnete und mir erzählte, wie alles anfing. Als er in den 80er-Jahren in den Besitz der Bücherkisten gelangte, hatte er gleich die Idee, damit einen Trödelmarkt zu veranstalten. Aber wie das so ist im wahren Leben, kam immer etwas dazwischen und die Kisten standen im Keller herum. Bis eines Tages ein neuer Mitarbeiter wissen wollte, was es damit auf sich hätte. Statt den Trödelmarkt wieder auf den Sankt-Nimmerleins-Tag zu verschieben, wurde kurzerhand entschieden, sofort zu beginnen. Man lud die Bücher auf einen Anhänger, fuhr vor den Kaufhof und verkaufte die Bücher direkt aus dem Anhänger. Natürlich sprach sich schnell herum, dass der CVJM Bücher für einen Buchverkauf suchte und heute stapeln sich die Kisten und wie gesagt – die Käufer kommen aus nah und fern. Ich bin gespannt, ich werde morgen um 10.00 Uhr vor Ort sein.

Soviel kann ich verraten und das sieht man auch auf den Bildern, was dort so komfortabel aufbereitet ist, sodass man gemütlich um die Tische herumgehen kann, steht nicht immer so da. Die Kisten mussten alle – und es sind ca. 500! – aus dem Keller heraufgetragen und verteilt werden. Als ich kam, hievten die zusätzlichen Helfer gerade die Kartons mit Schallplatten und CDs herauf. Noten finden sich dort übrigens auch und Kinderbücher und Biographien und Kochbücher und … das muss man sich einfach anschauen. Für Leseratten gibt es einen Extraraum voller Schmöker zum Preis von 50 Cent. Mein Tipp – einfach ein Buch mehr mitnehmen und nach dem Lesen in einen der Hagener Bücherschränke stellen oder zurückspenden. Das habe ich auch gemacht, beim letzten Büchermarkt vor dem Kaufhof hatte ich das Buch gekauft, dann passte es doch nicht und ich habe es mit einigen Kisten anderer Bücher gespendet.

Denn der Erlös des Büchermarktes ist für die Arbeit des CVJM bestimmt. Das Bücherteam arbeitet ehrenamtlich und hat viel Spaß dabei, das war heute nicht zu überhören :-). Neben dem Büchermarkt im CVJM-Haus und bei schönem Wetter den Verkäufen vor dem Kaufhof gibt es einmal im Jahr einen Markt in der Volme-Galerie, der wegen der Umbaumaßnahmen schon zweimal verschoben werden musste. Aber Ende April ist es soweit. Doch bis dahin ist viel Zeit und vielleicht kommt der Winter doch noch einmal, dafür kann man sich morgen mit Lektüre eindecken. Vielleicht sehen wir uns ja – hinter den Buchbergen 🙂

Der Infomarkt findet statt am 11. Februar 2017 von 10.00 bis 14.00 Uhr beim CVJM Hagen, Märkischer Ring 101, 58097 Hagen

Weitere Informationen: www.cvjm-hagen.de, bei Facebook, E-Mail an buecherteam@cvjm-hagen.de oder Tel. 02331 91950

Die Abgabe von Büchern ist dienstags bis freitags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr möglich.