(18.05.2019) Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind immer gut für einen unterhaltsamen Abend und wurden im Theater an der Volme schon auf unterschiedliche Weise aufgegriffen. Am besten gefallen hat mir die Version, die wir gestern gesehen haben. Eine Art Show, eine Mischung aus Schlagabtausch zwischen den Darstellern, Sketchen und Songs, die sich dem Thema widmen.

Ich muss gestehen, die Sketche, Witze, Pointen und Grafiken, die vorgetragen wurden, habe ich nicht notiert und stattdessen mitgelacht, geschmunzelt oder auch gerade fotografiert. Aber die Titel der Songs habe ich fein säuberlich aufgeschrieben, man weiß ja nie, wofür man das gebrauchen kann 🙂 Keine Sorge, ich führe sie jetzt nicht alle auf, sie bilden einen Querschnitt aus der Musik der letzten 80 Jahre. Ja! Der letzten 80 Jahre. Der älteste Song war „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“, in dem Film „Der blaue Engel“ 1930 erstmals von Marlene Dietrich dargeboten. Welches der jüngste Song war, vermag ich nicht zu sagen, auf jeden Fall war „Männer“ dabei und „Neue Männer braucht das Land“. „Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen“ durfte natürlich ebenso fehlen wie „Männer sind Schweine“. Dargeboten wurden die Songs von Dario Weberg, den wir aus vielen anderen Musikabenden kennen, und Karolin Kersting, die auch schon verschiedentlich aufgetreten ist und gesungen hat, aber hier ihre ganze Vielfalt präsentieren konnte.

Dario Weberg hat seinen Part wie immer gut und mit Augenzwinkern präsentiert, das war klasse. Karolin Kersting, die zum ersten Mal einen so großen Part hatte, stand im allerdings in nichts nach. Faszinierend, wie wandlungsfähig sie sich zeigte, auf den Fotos könnte man sie auch für verschiedene Darsteller halten. Und bei ihrem Gesang haben viele den Atem angehalten. Nun kriegt man mich ja sowieso mit Songs aus alten Spielfilmen wie „Ich weiß nicht zu wem ich gehöre“ aus „Stürme der Leidenschaft“ von 1932, zumal ich gerade über Filme aus den frühen 1930er-Jahren schreibe. Aber den Spagat zwischen „Diamonds are a girls best friends“ und „Neue Männer braucht das Land“ hinzukriegen ist schon eine Herausforderung. Und die Duetts der beiden waren auf den Punkt gesungen. Klasse! Und ich würde mal sagen, dass ich damit die Meinung des Publikums ziemlich einheitlich widerspiegele. In der Pause sprach ich mit einem Paar, das ein Theaterstück erwartet hatte, aber am Ende des Abends völlig begeistert war. Es war auch wirklich unterhaltsam – 🙂 Und ich habe Karolin Kersting schon verpflichtet, bei der Buchpremiere meines Romans über Herti Kirchner aufzutreten. Nun muss ich den nur noch schreiben und in einem Verlag unterbringen. 🙂 Ich bin dann mal schreiben. © Birgit Ebbert

Nächste Aufführungen: 01.06., 16.06., 12.07., 28.07., 10.08., 29.09.
Weitere Informationen: www.theaterandervolme.de