(10.04.2011) „Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will“, hat Victor Hugo gesagt. An Träumen mangelt es mir nicht. Einen der Träume habe ich mir jetzt erfüllt. Ich wollte immer „Geschichten auf Bestellung“ schreiben. Vor vielen Jahren habe ich dafür sogar einmal eine Internetdomain zum Namen Story4u reserviert und die Domain „www.geschichtenwerkstatt.de“ habe ich auch noch aus jener Zeit.

Inzwischen ist alles klarer geworden in meinem Kopf und das Projekt heißt nun „Geschichten nach Maß“. Das sind Geschichten über die Kinder von nebenan, über die Maskottchen von Unternehmen, über die Vergangenheit von Jubilaren – kurzum: fiktive oder erlebte Geschichten im XS-Format, nämlich Kurzgeschichten und keine umfangreichen Biografien.

Heute habe ich beim Unternehmerinnentag in Gelsenkirchen die ersten Postkarten verteilt, die Sabine Straub mir erstellt hat – das war noch eine kleine Aufregung, ob die Postkarten wirklich pünktlich aus Athen in Hagen eintreffen. Die Internetseite ist bereits online, sie ist unter www.geschichten-nach-mass.de erreichbar. Dort gibt es auch bereits Beispiele für Geschichten, wie ich sie mir vorstelle.

Natürlich fange ich nicht erst jetzt an, Geschichten auf Bestellung zu schreiben. Ich habe schon Geschichten für Agenturen und andere Auftraggeber geschrieben und im letzten Jahr sogar viele Kindergeschichten nach Illustrationen, die bereits vorhanden waren. – Das wird vielleicht das nächste Teilprojekt: Geschichten zu Bildern zu schreiben. Fotos für eine Probegeschichte habe ich schon gesammelt – es sind Fotos von Kröten, soviel kann ich schon verraten.

Wer wissen möchte, welche Geschichte ich zu den Kröten-Fotos schreibe, kann sich übrigens per E-Mail melden und sich in meine Newsletter-Datenbank aufnehmen lassen.