Historischer Jahrmarkt im Industriedenkmal(15.05.2016) Der Besuch der Zeche Zollern ist immer einen Ausflug wert, verspricht er doch eine Reise in die Zeit, als der Bergbau im Ruhrgebiet florierte und man sich noch wunderhübsch gestaltete Maschinenhallen leistete. An diesem Pfingstwochenende führt die Reise nicht nur in die Bergbaugeschichte, sondern beim Historischen Jahrmarkt in die Welt der Gaukler und Scharlatane, der Jahrmärkte und Straßenkunst.

Schwelgen in Jahrmarkterinnerungen

Kettenflieger gibt es noch„Once upon a time“ lautet das Motto des Historischen Jahrmarkts, der als Kooperation vom LWL-Industriemuseum Zeche Zollern und dem Schaustellerverein Rote Erde e. V. in diesem Jahr zum zweiten Mal veranstaltet wurde. In das wunderbare Ambiente haben für drei Tage historische Fahrgeschäfte und Attraktionen vom Jahrmarkt Einzug gehalten – im „Schwanenflieger“ kann man wie anno dazumal an Ketten über den Markt fliegen, im „Selbstfahrer“ mit historischen Autoscooter-Fahrzeugen über die Bahn kurven, sich in der „Russen-Schaukel“ gemächlich über den Platz erheben und ein neues, altes Riesenrad-Gefühl entwickeln, in dem über 100 Jahre alten Kinderkarussell können auch Erwachsene mal wieder ein Karussellpferd besteigen oder sich in eine der bezaubernden Gondeln im Kreis drehen lassen und wer sich lieber an geheime Küsse in seiner Jugend erinnern möchte, auf den wartet die „Raupenbahn“, deren grünes Verdeck sich wie eh und je am Ende der Fahrt für einen Grusel- oder Freudenmoment schließt.

Was unsere Vorfahren schon auf dem Jahrmarkt erlebten

Den Flohzirkus gibt es tatsächlichDoch früher wie heute sind Fahrgeschäfte nicht die einzige Attraktion auf einer echten Kirmes, mag der „Hau den Lukas“ auf dem modernen Rummel ausgedient haben, hier können sich Groß und Klein beim Schlag mit dem großen Hammer messen. Und wer glaubt, der Flohzirkus gehöre aber nun wirklich der Vergangenheit an, der wird im „Original Flohzirkus vom Oktoberfest“ eines Besseren belehrt, Flohzirkusdirektor Robert Birk zeigt und erklärt, was Flöhe alles leisten können.

Festival der Straßenkunst

Eine echte Living DollSchließlich gibt es einige Straßenkünstler, die das bunte Bild abrunden und die man sich mit ihren Darbietungen auf einem Jahrmarkt vor 150 Jahren auch gut vorstellen kann. Ob das die Drehorgel oder der Magier ist, das Puppentheater oder der Gaukler, sie alle ziehen das Publikum auch heute noch in den Bann, nicht nur, aber vor allem Gilbert de Saltimbanque, dessen Wagen mitten in dem Getümmel durch zauberhafte Illustrationen und seltsame Utensilien auffällt. Er lässt – im Gegensatz zu Robert Birk – einen fiktiven Floh einen Todessalto vollführen, gestern stilecht im Steampunk-Outfit :-), verkauft einen Filzkreis als Hut für jede Gelegenheit, erinnert daran, wie vor Jahrhunderten auf Jahrmärkten Zähne gezogen wurden und sorgt als Feuerspucker für staunende Kinder- und Erwachsenenaugen.

Alte Fahrräder, Autos, Motorräder & Co.

Streifzug durch die FahrradgeschichteNicht nur die Jahrmarktfans kommen auf ihre Kosten, auch die Anhänger historischer Fahrzeuge. Sie können Auto- und Motorradoldtimer bestaunen, in einer Sonderausstellung in einem der Häuser Fahrzeugmodelle aus Blech besichtigen und sich anhand von echten historischen Fahrrädern die Fahrradgeschichte erklären lassen – zumindest bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Ein Laufrad, wie es Karl Drais erfand, ist ebenso zu sehen wie ein Tretrad aus Holz und natürlich ein Hochrad, für das es übrigens – wieder etwas gelernt – Fahrradfahrschulen gab. Davon hatte ich bisher ebensowenig gehört wie von den kleinen Pistolen, die als Zubehör zum Hochrad gehörten – um mit Salz, Pfeffer oder scharfer Munition gefüllt der Hundeverfolger Herr zu werden. Sachen gab es – manchmal frage ich mich, über welche unserer Gewohnheiten sich die Menschen in 100 Jahren wohl wundern werden. Das werden wir alle nicht mehr erleben, aber diese kleinen Aha-Erlebnisse aus der Zeit vor 100 Jahren verschaffen heute die Schausteller, Gaukler und Straßenkünstler auf Zeche Zollern. Nichts wie hin! © Birgit Ebbert

Fotoauswahl

Schaustellerverein Rote Erde e. V.

Weitere Informationen zur Zeche Zollern

Links zu früheren Text- und Fotobeiträgen zum Historischen Jahrmarkt auf Zeche Zollern

1. Historischer Jahrmarkt auf Zeche Zollern Pfingsten 2015

Fotostrecke zum 1. Historischen Jahrmarkt

Fotostrecke zum Auftritt von Gilbert de Saltimbanque 2015