(01.12.2013) In den letzten beiden Jahren war Corvo als Weihnachtsrabe auf Reportageflug in der Welt und in Deutschland unterwegs, um Weihnachtsbräuche zu finden. Seine Erlebnisse beim Flug um die Welt sind unter dem Titel „Ein Weihnachtsrabe auf Reportageflug“ als E-Book erschienen. Die Geschichten über Weihnachtsbräuche in Deutschland warten noch darauf, veröffentlicht zu werden.

In diesem Jahr fehlte mir die Zeit, 24 Geschichten zu schreiben, vier Erlebnisse – für jeden Adventssonntag eines – habe ich jedoch geschafft. Dieses Mal reist Corvo allerdings nicht umher, um Weihnachtsbräuche zu suchen. Mit seinem Onkel Rabax, der durch die Zeit reisen kann, besucht er Familien, die vor 50 oder 100 Jahren gelebt haben. Rabax ist eine Figur aus meiner Kinderromanreihe „Der magische Vampir“, die mir immer sympathisch war. Deshalb habe ich sie jetzt noch einmal in Geschichten eingebunden.

Ich sammle übrigens schon jetzt für das nächste Jahr Weihnachtsbräuche und Gebäude, die Corvo besuchen könnte und freue mich über Tipps als Kommentar oder per E-Mail. Als Dankeschön gibt es die 24+1 Erlebnisse Corvos auf der Suche nach deutschen Weihnachtsbräuchen.

An den vier Adventssonntagen stelle ich hier die neuen Corvo-Geschichten zum Download ein.

1. Advent: Lautlingen 1945 Die Weihnachtskrippe aus Lehm

2. Advent: Hagen 1913 Äpfel, Nüsse, Papiergirlanden

3. Advent: Ludwigsburg 1944 Weihnachten im Schloss
ludwigsburgb
Diese Geschichte beruht auf den Erinnerungen des letzten Prinzenerziehers, nach einem Artikel aus der WELT vom 18.11.2006 (externer Link)

4. Advent: Kreisau 1912 Lilien, Rosen und Weihnachtstüten

Diese Geschichte entstand nach den Erinnerungen von Helmuth James Moltke, die er im Gefängnis für seine Söhne aufschrieb, nachdem er am 19. Januar 1944 verhaftet worden war.

Corvo und ich wünschen allen Blog-Leserinnen und Blog-Lesern eine schöne Adventszeit.