(28.04.2014) Nachdem sich für meine Blogparade „Meine Stadt von A bis Z“ bisher kein Blogger gefunden hat, der Quickborn, Quebec, Quappendorf, Quimper oder einen der anderen wenigen Orte mit Q von A bis Z darstellt, hat mich mein Schneefrosch überredet, mich mit Quakenbrück zu beschäftigen. Das ist die einzige Stadt, die ich mit Q jemals besucht habe und zwar als wir Ende der 70er Jahre im Emsland Urlaub gemacht haben. Damals habe ich allerdings noch nicht soviel fotografiert, sodass sich der Schneefrosch als Fotomodell zur Verfügung gestellt hat. So kommt er auch einmal zum Einsatz, nachdem er noch immer namenlos auf der Couch auf eine Rolle in einer Geschichte wartet. Die Teilnahme zur Blogparade ist übrigens noch bis zum 30. April möglich.

Quakenbrück von A bis Z

A wie Amtsgericht im Neorenaissance-Stil
B wie Burgmannsfest
C wie Cloppenburgs Museumsdorf beherbergt einige Exponate der Quakenbrücker Zinngießerei
D wie „Der arme Steuerbürger“, Skulptur von Hans Gerd Ruwe
E wie Erholungsgebiet Schützenhof
F wie Fachwerkhäuser in der Altstadt
G wie Graslöwenlabor im FIZ
H wie Hohe Pforte
I wie Institut für Lebensmitteltechnik
J wie Jahrhunderte alte Bauernhöfe
K wie Kriegerdenkmal vor dem Rathaus
L wie Lange Straße
M wie Mädchenfirma von In VIA
N wie NordWestBahn
O wie Osnabrücker Verkehrsgemeinschaft
P wie Poggenpad
Q wie Quakenbrücker Musiktage
R wie Ruf-Backzutaten
S wie Silvesterkirche
T wie Tradition
U wie Unterstützung für Familien
V wie Vosshagen Burgmannshof
W wie Wöbkebraut
X wie X-Strahlen bei zwei Radiologen
Y wie Ytong-Stein-Modellierkurs bei der VHS
Z wie Zinn-Sammlung im Stadtmuseum

Infos zur Blogparade

  • Die Aufgabe lautet: Stellt eure oder eine beliebige Stadt von A bis Z dar wie ich unten Hagen. Verlinkt von eurem Beitrag zu diesem Artikel und/oder tragt den Link zu eurem Beitrag als Kommentar ein. Ich liste dann die Städte auf und verlinke sie.
  • Die Blogparade läuft bis zum 30. April, sodass sich auch die Staus in den Osterferien zum Sammeln des Stadt-A-bis-Z anbieten.
  • Falls sich jemand beteiligen möchte, der keinen Blog hat, darf er mir seine A-Z-Liste gerne per E-Mail an autorin@birgit-ebbert.de senden oder sie in das Kommentarfeld schreiben.
  • Und nachdem ich nun weiß, wie man ein E-Book hochlädt, werde ich die Beiträge am Ende als E-Book-Reiseführer zusammenfassen. Sollte es Verkaufserlöse geben, werde ich die an eine gemeinnützige Organisation spenden, die mit A bis Z zu tun hat, welche das sein könnte, muss ich noch recherchieren.