Prof. Dr. Raphael Gross, Gerti Elias, Buddy Elias

(20.10.2013) Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Leben von Anne Frank und ihrer Familie. Warum, das wird sich dann zeigen, ist bei einer Autorin aber nicht so schwer zu erraten, oder? Jedenfalls habe ich ein Google Alert „Anne Frank“ eingerichtet und dadurch erfahren, dass am heutigen Sonntag im Familie Frank Zentrum in Frankfurt eine Ausstellung mit Alltagsgegenständen der Familie Frank eröffnet wurde. Schon begann ich an meiner bisherigen Recherche zu zweifeln, denn das Familie Frank Zentrum war mir noch nie begegnet. Wie auch? Die heutige Ausstellungseröffnung war so etwas wie ein „kick off“ für das Zentrum, das im Jahr 2017 fertiggestellt werden soll. Bis dahin werden ausgewählte Exponate in wechselnden kleinen Ausstellungen präsentiert.

In der Ausstellung „Einblick – Ausblick“ sind es Spiele, Bücher und andere Gebrauchsgegenstände aus dem Besitz von Buddy Elias. Upps, Buddy Elias kenne ich als Schauspieler, denken Sie. Stimmt Buddy Elias ist Schauspieler, aber auch der Cousin von Anne Frank. Beide stammen aus einer Familie, dessen Wurzeln sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen lassen. Einige der Exponate wie die silberne Zuckerzange lassen das erahnen. Doch nicht nur Haushaltsgegenstände sind in der Ausstellung zu sehen. Auch Spiele und Bücher aus der Kindheit von Buddy Elias. Vom Holzbaustein über ein Lottospiel bis hin zu einem selbstgebastelten Familienquartett gibt es interessante Dinge anzuschauen. Als Kästner-Fan hat mich schon bei der Rede von Buddy Elias entzückt, dass er gerne „Emil und die Detektive“ gelesen hat. Sein Lieblingsbuch, wie er noch einmal betonte, als ich ihn bitte, ob ich ein Foto von ihm und „Emil“ machen dürfe. Ich durfte und freue mich sehr darüber, dass es auch nicht verwackelt ist. Angesichts der zahlreichen Fotografen mit deutlich luxuriöseren Kameras, wurde ich doch etwas unsicher ob meines Sonderwunsches.

Dieses Marmalade-Gefäß, verriet Gerti Elias, reiste mit, wenn Buddy Elias auf Tournee war.

Buddy Elias ist auch der Präsident des Anne Frank Fonds Basel, dem Universalerben für Urheber- und Fotorechte sowie des Archivs von Otto Frank und der Familie Frank. 2012 wurde entschieden, dem Jüdischen Museum Frankfurt Gegenstände aus dem Nachlass für ein Familie Frank Zentrum als Dauerleihgabe zur Verfügung zu stellen. In den nächsten Jahren sollen diese Unterlagen gesichtet, erforscht und in einem eigenen Bereich im renovierten und erweiterten Museum zur Ansicht bereitgestellt werden.

Die Familie Frank hat ihre Wurzeln in Frankfurt, Anne hat hier ihre ersten Lebensjahre verbracht, ein Grund, die Leihgaben in das dortige Jüdische Museum zu geben.

Vielen Dank, Buddy Elias, für dieses ganz besondere Foto.

Buddy Elias ist der Sohn von Otto Franks Schwester Helene, die mit ihrem Mann Erich Elias und ihren Kindern Bernhard (Buddy) und Stephan um 1930 nach Basel emigrierte. Bis zum heutigen Tag lebt Buddy Elias mit seiner Frau Gerti in dem Haus an der Herbstgasse, in das seine Eltern nach der Emigration gezogen waren. Bis zum Einmarsch der deutschen Truppen in die Niederlande war die Familie Otto Frank mit der kleinen Anne dort manchmal zu Besuch. Buddy Elias hat eine fundierte Schauspielausbildung durchlaufen, er hatte Engagements an vielen bekannten Theatern, hat aber auch in vielen Kinofilmen und Fernsehserien mitgespielt. Zusammen mit seiner Frau Gerti Elias verwaltet er heute den Nachlass der Familie Frank, Gerti Elias hat zudem an Veröffentlichungen über Anne Frank mitgewirkt. Nebenbei hörte ich, dass sie zur Präsentation eines neuen Anne Frank-Buches wieder in Frankfurt weilen wird. Den Termin habe ich mir vorgemerkt. Demnächst also mehr über dieses Thema.

Ergänzen sollte ich noch, dass im zweiten Teil der Kabinettausstellung Schwarz-Weiß-Fotos der Fotografin Barbara Klemm gezeigt werden. Sie hat die Exponate der Ausstellung dort fotografiert, wo sie sich bis zu ihrer Übersiedlung nach Frankfurt befunden haben: in der Herbstgasse in Basel. Eine schöne Idee, die den Betrachtern zusätzlich das Leben und den Alltag der Familie Frank-Elias nahebringen.

Weitere Informationen zum Familie Frank Zentrum mit einem Trailer zum geplanten Vorhaben     
Informationen zum Jüdischen Museum