(25.01.2015) Ja, ich fand ja auch, dass sich Untermengen-Lyrik sperrig anhört, aber als „Teilmengen-Lyrik“ klingt sie nicht besser. Mir fehlte einfach ein passendes Wort, dass diese Gedichtform beschreibt: Alle Buchstaben der Wörter in dem Gedicht kommen auch im Titel vor oder verschärft ausgedrückt, das Gedicht besteht ausschließlich aus Wörtern, die sich aus den Buchstaben des Titels bilden lassen.

Eine verrückte Idee, ich weiß, aber auch eine Herausforderung und Hirnjogging vom Allerfeinsten. Wörter aus den Buchstaben des Titels zu bilden ist noch der leichtere Teil dieser Literaturform. Richtig mühsam wird es, aus den Wörtern ein sinnvolles Gebilde zu schaffen, vor allem dann, wenn Buchstaben wie „E“, „R“, „A“, „T“ oder „N“ im Titel nicht enthalten sind. Da habe ich auch schon kapituliert und manche Titel liegen noch da und wollen mit Inhalt gefüllt werden.

Nachdem ich am Wochenende das Gaensebluemchen-Gedicht geschrieben habe, habe ich recherchiert, welche Alternativen es zu „Untermengen-Lyrik“ gibt, welche Synonyme für „Untermenge“. Wie gesagt, „Teilmenge“ finde ich auch nicht ansprechend. Da entdeckte ich als Synonym den Begriff „Subset“ und war sofort begeistert, ja fast ein bisschen verliebt in den Begriff. Vielleicht, weil er mich an die Lieblingsserie meiner Kindheit „777 Sunset Strip“ erinnerte oder weil er künstlerischer klingt als „Untermengen-Lyrik“. Ich habe sofort entschieden, dass meine Untermengen-Lyrik ab jetzt „Subset“ heißt. Wer weiß, was sich daraus entwickelt. Die Bezeichnung „Haiku“ muss ja auch mal jemand erfunden haben oder das „Elfchen“.

Da ich schon dabei war, über meine Literaturform nachzudenken, habe ich auch gleich entschieden, die Gedichte ab sofort fortlaufend im Jahr zu nummerieren. Ich habe einige Subsets für Wettbewerbe geschrieben, die ich noch nicht posten darf, weil sie unveröffentlicht sein müssen. In einer stillen Stunde werde ich die Subsets aus dem letzten Jahr nacharbeiten, Subset 1-2014 ist auf jeden Fall „Lebens Traum“, auch wenn es nicht veröffentlicht wurde, da ich es immer wieder bei Wettbewerben einreiche, weil es mir so gut gefällt.

Unter uns gesagt, weil ich gerade so im Schwung war, Projekttitel zu ersinnen, habe ich auch gleich einen für eine andere Serie entwickelt, für die ich Fotos und Literatur verbinde. Den behalte ich aber noch für mich, erst einmal muss ich die Projektbälle, die sich aktuell in der Luft befinden, weiter jonglieren – kommt Zeit, kommt neuer Projektball. Bis dahin viel Spaß beim Denken, Kreativ sein, Lesen, Leben … © Birgit Ebbert

Meine Subsets im FotoBlog Kultur & Ruhr

28.09.2015 Untermengen-Lyrik – Krimi-Subsets und mehr

21.06.2014 Untermengen-Lyrik – meine Idee & erste Gedichte
(Ruhrgebiet / Fussballweltmeisterschaft)
17.05.2014 Es wird ernst – Untermengen-Lyrik für die Kooperative K